Prof. Dr. Klaus Volk könnte in seiner „Doppelrolle“ als Wissenschaftler und Strafverteidiger lange über den Sinn und Unsinn der Unterscheidung von Theorie und Praxis sinnieren. Er sagt lieber in aller Kürze, wie er das sieht: es gibt sie nicht, die Doppelrolle. Als Verteidiger und Gutachter sagt und schreibt er nur, was er auch wissenschaftlich als richtig ansieht. Und als Professor sagt und schreibt er nur, was er auch als Verteidiger energisch vertreten könnte. „Gekaufte Meinungen“ schaden, Erfolg beruht auf Integrität.

So sehen das auch seine Freunde und Kollegen, die er gebeten hat, als Autoren an dem „Handbuch der Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen“ mitzuwirken, das er herausgibt. Viele seiner Veröffentlichungen sind entstanden, weil ihn ein konkreter Fall oder ganz allgemein ein Problem „aus der Praxis“ beschäftigt hat.

Auf der rechten Seiten finden Sie eine Auswahl der Veröffentlichungen von Prof. Dr. Klaus Volk.

Eine Liste mit Publikationen von Dr. Annette Rosskopf finden Sie hier: Publikationsliste (PDF).

  • Die Anwesenheitspflicht des Angeklagtem : Ein Anachronismus. In: Recht gestalten – dem Recht dienen, Böttcher-FS, 2007, S. 213-221

  • Robert Schweizer 70 Jahre. In: Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht 2008, 5. S. 410-411

  • Alles Strafe, oder was? – Zum Begriff der Strafe, in: Egon Müller-FS, 2008, S. 709 – 714

  • Die ökonomische Analyse des Strafrechts, in: Strafverteidigung, Revision und die gesamten Strafrechtswissenschaften, Widmaier-FS, 2008, S. 987 – 994

  • Grundkurs StPO, 6. Aufl. 2008

  • Das Strafrecht des scheinheiligen Reiches deutscher Nation. In: NJW spezial. 2009, 13. S. 422-423

  • Abschied von nemo tenetur? Verteidigung gegen Unterlassen, in: Strafverteidigung im Rechtsstaat, hrsg. von Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Anwaltvereins, 2009, S. 885 - 890

  • Die Handlungsfreiheit des Unternehmers : Wirtschaftliche Perspektiven, strafrechtliche und ethische Schranken / hrsg. von Eberhard Kempf, Klaus Lüderssen, Klaus Volk. – Berlin : De Gruyter Recht, 2009. - XXII, 334 S. – (Institute for Law and Finance series)

  • Bildersprache in der Strafrechtsdogmatik. In: Verbrechen – Strafe – Resozialisierung, Schöch-FS, 2010, S. 369-380

  • Prozessprinzipien im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht. In: Streck-FS, 2011. S. 597-607

  • Grundkurs StPO, 7. Aufl. 2010

  • Über strafrechtliche Kontrolle und Systemrelevanz. In: Ökonomie versus Recht im Finanzmarkt? Hrsg von Eberhard Kempf, Klaus Lüderssen, Klaus Volk, Berlin 2011. S. 177-181

  • Münchener Anwalts-Handbuch Verteidigung in Wirtschafts- und Steuerstrafsachen 7 hrsg. von Klaus Volk. Bearb. von: Heiko Ahlbrecht … 2., überarb. u. erw. Aufl. München : Beck, 2014. XLVI, 2321 S. (Münchener Anwaltshandbücher)

  • Strafrecht ohne Grenzen im neuen Trennbankengesetz. In: Schiller-FS 2014, S. 672-683
www.profvolk.de | Impressum